Logo_Porus-One_Outline

Liebe Katzenfreunde,

schön, dass ihr euch für die Anwendung von Porus® One bei eurer Katze entschieden habt.

Mit dieser Seite haben wir einen exklusiven Leitfaden für euch als Porus Kunden geschaffen. Hier findet ihr wichtige Tipps, Tricks & Hilfestellungen rund um die Anwendung von Porus® One.

Lasst uns loslegen…

Anwendung - Tipps & Tricks

POR21_Landingpage-Kreis-1
POR21_Landingpage-Anwendung_Icon1-1

Los geht's - Öffnet den Stick am oberen Ende.

Eine kleine Menge Kügelchen verbleibt im Stick. Das ist unproblematisch, denn die Sticks sind überfüllt. Die Dosis von 500mg kann problemlos entnommen werden.
Aufgeblähte Sticks können immer wieder vorkommen. Nach Aktivierung der Kügelchen geben diese noch eine Zeit lang Luft ab. Je nachdem wie schnell sie nach Aktivierung in die Sticks abgefüllt werden, sind die Sticks dicker oder dünner. Dies hat keinerlei Auswirkung auf die Wirkung von Porus® One.
Haltet einen zeitlichen Mindestabstand von 2 Stunden zu Medikamenten ein. Porus® One sollte dabei immer zum Schluss verabreicht werden. Eine gleichzeitige Gabe von Phosphatbindern ist möglich.
POR21_Landingpage-Kreis-2
POR21_Landingpage-Anwendung_Icon2-1

Kügelchen auf
das herkömmliche Futter oder Diätfutter rieseln.

Es ist für die Wirkung ausreichend die Tagesdosis in einer Mahlzeit anzuwenden.

Einigen Katzen ist das Maulgefühl einer Tagesdosis Porus® One im Futter zu ausgeprägt. Dann kann es hilfreich sein, die Dosis auf mehrere Mahlzeiten aufzuteilen.
Abhängig von weiteren zu verabreichenden Produkten, könnt ihr Porus® One zu jeder Tageszeit anwenden.
POR21_Landingpage-Kreis-3
POR21_Landingpage-Anwendung_Icon3-1

Porus® One sorgfältig
in das Feuchtfutter untermischen.

Mischt Porus® One gut unter das Futter. Ansonsten kann es passieren, dass die Kügelchen obenauf den Eigengeruch des Futters verdecken. Dann könnte das Futter weniger schmackhaft riechen.

Porus® One ist geruchlos und geschmacksneutral und wird daher nicht aktiv von der Katze aufgenommen. Daher sollte es stets gut am Futter oder einem feuchten Snack anhaften.
Eine versehentliche Überdosierung von 2 oder mehr Sticks am Tag ist unbedenklich. Dies bedeutet nur, dass mehr Vorstufen urämischer Toxine gebunden werden.
POR21_Landingpage-Kreis-4
POR21_Landingpage-Anwendung_Icon4-1

Nun kann eure
Katze ihr Futter oder Snack mit Porus® One genießen.

Bei Katzen mit vorhandener Magenschleimhaut-Reizung sollte Porus® One nach Möglichkeit nicht auf leeren Magen angewendet werden. Die kleinen Kügelchen könnten den ohnehin starken Brechreiz der Katze auslösen und somit zu Erbrechen der gesamten Dosis führen.

In diesem Fall teilt die Dosis Porus® One auf mehrere Mahlzeiten auf oder verabreicht Porus® One in einem leckeren Snack nach der ersten Mahlzeit.
Um den Urämietoxin-Spiegel dauerhaft zu reduzieren, empfehlen wir die langfristige Anwendung.
POR21_Landingpage-Kreis-5

Porus® One bei mäkeligen Katzen

Katzen mögen Routinen. Nicht jede akzeptiert die Änderung an ihrem Futter. Für diesen Fall haben wir Add One® entwickelt. Einen leckeren Katzensnack, der in den Geschmacksrichtungen Lachs & Leber bei eurem Tierarzt verfügbar ist.
Gebt der Katze Add One® zunächst einige Male ohne Porus® One, damit die Katze sich an den Geschmack gewöhnen kann.
Bereitet die Mischung nicht vor der Katze zu. Katzen beobachten genau und merken sofort, wenn die Abläufe sich ändern.
POR21_Landingpage-Kreis-6

Porus® One zeitnah verfüttern

Lasst die fertige Mischung nicht zu lange stehen und verfüttert sie zeitnah. Es könnte sonst passieren, dass Nassfutter oder Snack die Poren auf der Oberfläche der Kügelchen belegen und festtrocknen. Das kann die Aufnahmekapazität der Kügelchen reduzieren, so dass weniger Vorstufen urämischer Toxine aufgenommen werden.
Je nachdem wie hoch der Urämietoxin-Level im Katzenkörper ist, kann es kürzer oder länger dauern, bis sich das Befinden eurer Katze ändert.
POR21_Landingpage-Kreis-7

Weitere Hilfsmittel zur Anwendung
von Porus® One

Wir empfehlen euch immer die Anwendung in einem Snack wie Add One®.

Die Verabreichung von Porus® One in Flüssigkeit per Spritze empfehlen wir nicht. Es löst sich weder in Wasser, noch durch die Magen-Darm-Säfte der Katze auf. Es besteht die Gefahr einer Aspiration der kleinen Kügelchen – diese ist bei normaler Aufnahme über das Futter nicht gegeben.
Es besteht die Möglichkeit Porus® One in sogenannten Trojanern oder Leerkapseln für Katzen zu verabreichen.

Ist das Näpfchen leer?

Dann könnt ihr euch nun ruhigen Gewissens zurücklehnen und gemeinsame Zeit mit eurer Katze verbringen.

Weitere Informationen zum Nachlesen findet ihr auf
www.porus.one

Copyright 2021 Porus GmbH | Alle Rechte vorbehalten | Impressum | Datenschutzerklärung | Folgen Sie uns auf Facebook | Instagram | Pinterest